Kopf VivusLogoneg190 navversicherungAW navkundenservice navvivus

paragraph

Altersteilzeitversicherungen

Der Arbeitgeber ist nach § 8a Altersteilzeitgesetz verpflichtet, Wertguthaben aus Altersteilzeit-Arbeitsverhältnissen gegen Insolvenz zu sichern.

§ 8a Insolvenzsicherung

Führt eine Vereinbarung über die Altersteilzeitarbeit im Sinne von § 2 Abs. 2 zum Aufbau eines Wertguthabens, das den Betrag des Dreifachen des Regelarbeitsentgelts nach § 6 Abs. 1 einschließlich des darauf entfallenden Arbeitgeberanteils am Gesamtsozialversicherungsbeitrag übersteigt, ist der Arbeitgeber verpflichtet, das Wertguthaben einschließlich des darauf entfallenden Arbeitgeberanteils am Gesamtsozialversicherungsbeitrag mit der ersten Gutschrift in geeigneter Weise gegen das Risiko seiner Zahlungsunfähigkeit abzusichern. Bilanzielle Rückstellungen sowie zwischen Konzernunternehmen (§ 18 des Aktiengesetzes) begründete Einstandspflichten, insbesondere Bürgschaften, Patronatserklärungen oder Schuldbeitritte, gelten nicht als geeignete Sicherungsmittel im Sinne des Satzes 1. [... weiterlesen]

Die Lösung:

Der Versicherer übernimmt gegenüber den Arbeitnehmern eine Bürgschaft für den Arbeitgeber und sichert damit die Wertguthaben der Altersteilzeit ab. Die Vorteile einer solchen Lösung liegen auf der Hand:

Liquiditätsvorteil
Entlastung der Kreditlinie bei der Hausbank
größerer Finanzierungsspielraum durch mehr ungebundenes Kapital
halbjährlicher Nachweis nicht erforderlich

navhome